Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

"Plattmachen" von Pappen und Kartonagen für die blaue Tonne

28. 05. 2024
0 Kommentare

Niemegk, 27. Mai 2024. Mehr Onlinehandel, mehr Online-Medienkonsum, mehr Verpackungen aus Pappe und Kartonagen: Das Entsorgungsverhalten der Bürgerinnen und Bürger in Potsdam-Mittelmark hat sich verändert. Die Folge ist, dass sich immer mehr Versandkartons aus Wellpappe im Umlauf befinden – mit deutlichen Auswirkungen auf die Entsorgung in der blauen Tonne. Es wird immer weniger Papier entsorgt, dafür jedoch umso mehr Pappen und Kartonagen. Dabei gelangen Letztere jedoch häufig schlecht oder gar nicht gefaltet in die blaue Tonne oder werden nur vor die Tonne gelegt. Diese füllt sich zunehmend schnell mit ungepresstem Material, wodurch das eigentlich mögliche Füll-Volumen der Abfallbehälter längst nicht ausgeschöpft wird. 

APM GmbH ruft zum flachen Zusammenfalten von Verpackungen auf

Jetzt möchte die APM Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH die Bürger des Landkreises für diese Problematik sensibilisieren. Ziel ist es zu verdeutlichen, dass Recycling schon an der Altpapiertonne zu Hause und nicht erst in der Wiederverwertungsanlage beginnt. Und effizient wird es erst dann, wenn der Pappkarton nach dem Auspacken flach gemacht in der Altpapiertonne landet. Daher bittet die APM GmbH die Bürgerinnen und Bürger, Kartonagen vor dem Einwurf in die blaue Tonne flach zu machen oder zu zerreißen. Bei scheinbar überfüllten Papierbehältern kann jeder Bürger prüfen, ob diese wirklich voll sind oder Inhalte weiter verpresst werden können. 

„Wir haben in den letzten Jahren einen deutlichen Rückgang des Gewichtes bei der Entsorgung der Abfälle in der blauen Tonne zu verzeichnen“, erklärt dazu Diana Grund, Geschäftsführerin des Kommunalbetriebes. „Waren es 2021 noch 15.800 t Papier, Pappen und Kartonagen (PPK), die die APM GmbH über die blaue Tonne einsammelte, so hatten wir im Jahr 2023 nur noch 13.900 t zu verzeichnen.“

 

Bild zur Meldung: "Plattmachen" von Pappen und Kartonagen für die blaue Tonne


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:
Sicherheitsfrage*
           _    _     ____     _    _   
  ____    | || | ||  |  _ \\  | || | || 
 |    \\  | || | ||  | |_| || | || | || 
 | [] ||  | \\_/ ||  | .  //  | \\_/ || 
 |  __//   \____//   |_|\_\\   \____//  
 |_|`-`     `---`    `-` --`    `---`   
 `-`                                    
refresh

Kommentare (0)

KONTAKT

 

Amt Brück
Ernst-Thälmann-Str. 59
14822 Brück

 

Tel.: (033844) 620

Fax: (033844) 62119

E-Mail:

 

Sprechzeiten:

Dienstag   09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Donnerstag  09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr

Freitag  09:00-12:00 Uhr (nur Einwohner- und Meldewesen)

 

Durchwahl

Einwohner- und Meldewesen:

(033844) 62334 und 62338

E-Mail:

Link:

Einwohner- und Meldewesen

MAERKER & Waldbrandgefahrenstufe

Maerker - Amt Brück

 

 

 

Was bedeuten die Waldbrandgefahrenstufen?

Ratsinformationssystem
RIS-Logo 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

21. 06. 2024

 

22. 06. 2024

 

22. 06. 2024 - Uhr bis Uhr

 
 
 
UNSERE GEMEINDEN

offizielles Logo Borkwalde

Logo Gemeinde Planebruch

Wappen Borkheide

Wappen Stadt Brück

Kirche Golzow

Kirche Linthe

Besucher: 515341