Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Tägliches Corona-Update  +++     
     +++  Fahrrad-Demo für Radweg an der L 85  +++     
     +++  Kreisvolkshochschule Potsdam-Mittelmark  +++     
     +++  Tägliches Corona-Update  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hans-Grade-Grundschule Borkheide

Dies ist der Haupteingang der Hans Grade Grundschule.

Georg-Rothgießer-Straße 1
14822 Borkheide

Telefon (033845) 40308 Schulsekretariat
Telefon (033845) 41042 ITBA
Telefax (033845) 41969

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-borkheide.de

Uns ist es sehr wichtig, dass die Lernfreude unserer Schülerinnen und Schüler erhalten bleibt und geweckt wird.

 

Wir fördern die unterschiedlichen Begabungen unserer Kinder (sowohl im Unterricht als auch im Ganztag- siehe Ganztagsangebote) und versuchen ihnen allen eine bunte und abwechslungsreiche Grundschule zum Wohlfühlen zu bieten.

 

Wie die Kinder an unserer Grundschule lernen

 

Kinder wollen lernen

Unsere Lehrerinnen und Lehrer sind darum bemüht, diesen Lernwillen in der Schule zu erhalten. Dazu ist es uns wichtig, dass die Kinder gern in die Schule kommen und sich dort wohlfühlen. Denn für uns alle ist eines gewiss: Was mit Freude gelernt wird und was mit positivem Erleben verbunden ist, das wird auch besser behalten. Freude ist ein sehr wichtiger Lernmotor.

 

Kinder lernen nicht nur mit dem Kopf

Denken, Fühlen , Erleben und Wollen gehören zusammen. Kindliches Lernen ist ein Lernen mit dem ganzen Körper und mit allen Sinnen. Wir fördern die Kinder in ihrer gesamten Persönlichkeit. Sichaussprechen, Zeichnen und Singen, Spielen , Feiern und gemeinsam Wandern oder Verreisen gehören ebenso dazu wie Schreiben und Rechnen.

 

Kinder wollen selbständig sein

Wir lassen den Kindern deshalb Raum für selbständiges Arbeiten. Damit helfen wir ihnen, Verantwortung für das eigene Tun zu übernehmen. Die Kinder lernen, an sich selbst Anforderungen zu stellen, Aufgaben konsequent zu Ende zu führen, ihre Zeit einzuteilen, sich auch einmal allein durchzubeißen. Sie lernen zugleich , wie man lernt, wenn sie selbständig und auf verschiedenen Wegen üben, wenn sie Lösungen suchen und zu Ergebnissen kommen. Die Lehrerinnen betreuen die Kinder bei ihrer Arbeit, indem sie - wo nötig - helfen, beraten und kontrollieren.

 

Kinder lernen mit anderen Kindern zusammen und auch von anderen

Sie müssen sich in einer Gruppe von Mitschülern zurechtfinden lernen. Die Lehrerinnen helfen ihnen dabei. Konkret bedeutet das bei uns: Die Kinder üben sich darin , vereinbarte Regeln des Zusammenlebens einzuhalten, gemeinsam mit anderen etwas zu erarbeiten . Sie lernen, aufeinander Rücksicht zu nehmen , zu helfen und sich auch helfen zu lassen. In einigen Klassen begegnen sich behinderte und nichtbehinderte Kinder. Ihr Zusammenleben bietet beste Voraussetzungen zu toleranter und interkultureller Erziehung. Kinder brauchen stabile, verlässliche Beziehungen. Deshalb sind die Klassenlehrerinnen in der Grundschule sehr wichtig. Sie sind mit den Kindern die meiste Zeit zusammen, sind also mit ihrer Situation, mit ihren Fähigkeiten und Problemen, auch mit ihren Neigungen und Interessen besonders vertraut. In der flexiblen Eingangsphase ( Kl. 1/2) werden die Kinder von einem Lehrerinnenteam begleitet . Mit dem Übergang in die Aufbauphase ( Kl.3/4) wechselt die Klassenleitung und führt die Klasse bis zum Ende der Grundschulzeit. Das Lehrerinnenteam spricht die Wochen - bzw. Tagesplanung ab. Die Teambera-tungen werden auch genutzt ,um auf die natürlichen Leistungsschwankungen der Kinder, auf ihre Belastbarkeit und Konzentrationsfähigkeit Rücksicht zu nehmen.

 

Jedes Kind ist anders

Einiger Kinder lernen schneller und auch leichter, andere lernen langsamer oder haben Schwierigkeiten beim Lernen. Weil Kinder nicht gleich sind, fordern wir auch nicht von allen Kindern das gleiche in der gleichen Zeit. Wir fordern wohl jedes Kind zu neuer Anstrengung heraus - aber bemüht , seinen Möglichkeiten zu entsprechen. So vermeiden wir, dass die Kinder ständig überfordert oder auch unterfordert werden.

 

Kinder sind stolz darauf, wenn sie etwas können

„ Das habe ich geschafft! Das kann ich jetzt!" wollen sie von sich sagen können. Dieses Gefühl stärkt ihre Zuversicht und erhält ihre Bereitschaft, sich weiterhin anzustrengen. Unsere Lehrerinnen beachten deshalb , dass ständige Entmutigungen, Verweise auf Nichtkönnen oder Wenigerkönnen kaum zu Lernfortschritten führen. Können entsteht nur durch Übung. Nur auswendig Gelerntes wird bald wieder vergessen. So ist für die Übung im Unterricht die meiste Zeit vorgesehen: Alle Kinder sollen mit sicheren Grundlagen in die weiterführenden Schulen gehen. Die Grundschule vermittelt nicht nur Kenntnisse und Fertigkeiten. Sie hat auch den Auftrag, die Kinder zu erziehen. Haltungen und Wertvorstellungen ( z. B. pünktlich sein, etwas leisten wollen, vereinbarte Regeln einhalten, Rücksicht nehmen, Verantwortung übernehmen und auch kritisch sein können ) werden jedoch nicht durch Worte vermittelt. Die Kinder erfahren sie täglich im Unterricht und im Schulleben - und erproben sie auch dort.


Aktuelle Meldungen

Corona-Verdachtsfälle Kita Linthe und Grundschule Borkheide

(19. 04. 2021)

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

aktuell gibt es in der Kita Rappelkiste in Linthe zwei Corona-Verdachtsfälle unter den Erzieherinnen. Auf Anordnung des Gesundheitsamtes Potsdam-Mittelmark werden gut 50 Kinder und 9 Mitarbeitende in Quarantäne versetzt.

 

Aktuell informiert das Amt Brück in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt die Eltern der betroffenen Kinder.

 

Die Eltern, die heute bis 18 Uhr keine Mitteilung erhalten haben, aber deren Kind in der Vorwoche (12. – 16.04.2021) die Kita besucht hat, werden gebeten, sich vorsorglich in Quarantäne zu begeben und morgen, den 20.04.2021 ab 8 Uhr im Amt Brück anzurufen unter 033844-62153.

 

Weitere Informationen folgen am 20.04.2021 durch das Gesundheitsamt Potsdam-Mittelmark.

 

In diesem Zusammenhang weist die Amtsverwaltung darauf hin, dass die Kita Rappelkiste in Linthe für die Dauer der Quarantänemaßnahmen geschlossen ist.

 

Bereits am Freitag kam es zu einem positiven Coronafall in der Hans-Grade-Grundschule in Borkheide. In der Folge wurden 11 Kinder und eine Lehrkraft in Quarantäne versetzt.

 

Zu weiteren Entwicklungen und gegebenfalls weiteren notwendigen Maßnahmen werden wir umgehend informieren.

 

Amt Brück                                                                                                                                                                                           

Der Amtsdirektor                                                                                       

Marko Köhler

Foto zur Meldung: Corona-Verdachtsfälle Kita Linthe und Grundschule Borkheide
Foto: Corona-Verdachtsfälle Kita Linthe und Grundschule Borkheide

KONTAKT

 

Amt Brück
Ernst-Thälmann-Str. 59
14822 Brück

 

Tel.: (033844) 620

Fax: (033844) 62119

E-Mail:

 

Sprechzeiten:

> nur mit Termin <

Dienstag   09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Donnerstag  09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr

 

Terminland

 

 

MAERKER

Maerker - Amt Brück

 

 

Ratsinformationssystem
RIS-Logo Logo Amt
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

11. 05. 2021

- 18:30 Uhr
 

15. 05. 2021

- 11:00 Uhr
 

16. 05. 2021

 
 
 
UNSERE GEMEINDEN

offizielles Logo Borkwalde

Logo Gemeinde Planebruch

Wappen Borkheide

Wappen Stadt Brück

Kirche Golzow

Kirche Linthe

NACHBARKOMMUNEN

     Beelitz

   Treuenbrietzen
 Amt Niemegk    Bad Belzig
   

 

AMT BRÜCK IN BILDERN
Besucher: 386572