Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Hinweise erwünscht – Entwurf des Managementplans für das europäische Schutzgebiet "Baitzer Bach" im Naturpark Hoher Fläming liegt demnächst aus

27. 02. 2024
0 Kommentare

Im Naturpark Hoher Fläming werden derzeit Managementpläne für elf Europäische Schutzgebiete erstellt. Im Rahmen der Öffentlichkeitbeteiligung werden die Entwürfe zur Einsicht öffentlich bereitgestellt. Innerhalb von 4 Wochen besteht die Möglichkeit Hinweise und Anmerkungen einzureichen.

Vom 11.03. – 05.04.2024 wird der erste Entwurf des Managementplans für das FFH-Gebiet Baitzer Bach zur Einsicht bereitgestellt.

Die Veröffentlichung des Entwurfs war ursprünglich für den Herbst 2023 geplant gewesen. Nach Verzögerungen in der Bearbeitung erfolgt die Beteiligung nun in der neuen Frist. In dieser Zeit können Hinweise oder konkrete Änderungsvorschläge schriftlich oder digital bei dem bearbeitenden Büro „YGGDRASIL-Diemer“ eingereicht werden.

Allgemeine Informationen zum FFH-Gebiet erhalten Sie hier

Die Veröffentlichung mit Möglichkeit zum Download erfolgt unter https://www.hoher-flaeming-naturpark.de/unser-auftrag/natura-2000-ein-europaeisches-schutzgebietsnetz/ffh-managementplanung/.

Der Entwurf kann auch in Papierform nach Terminabsprache in der Naturparkverwaltung in Raben gelesen werden.

Alle Hinweise werden anschließend geprüft, zusammengefasst und die Änderungen bzw. der Umgang mit den eingereichten Hinweisen in einer regionalen Arbeitsgruppe vorgestellt. Rückfragen können an Carolin Klangwald in der Naturparkverwaltung Hoher Fläming gerichtet werden.

Hintergrund:

Im Naturpark Hoher Fläming gehören 14 Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH) zum Europäischen Schutzgebietsnetz Natura 2000. Für elf Gebiete werden derzeit neue Managementpläne erstellt, die Erhaltungsziele und Maßnahmen für die Sicherung gefährdeter Tier- und Pflanzenarten sowie natürlicher Lebensräume festlegen. Sie werden zukünftig wichtige Arbeitsgrundlagen für die Naturschutzbehörden der Region sein. Die Naturparkverwaltung ist für die Koordinierung der Umsetzung der darin enthaltenen Maßnahmen zuständig. Ziel ist es, die in den Managementplänen vorgeschlagenen Maßnahmen einvernehmlich mit Eigentümern und Nutzern umzusetzen. Eine Rechtsverbindlichkeit ergibt sich daraus nicht.

 

Bild zur Meldung: Hinweise erwünscht – Entwurf des Managementplans für das europäische Schutzgebiet "Baitzer Bach" im Naturpark Hoher Fläming liegt demnächst aus


Kommentar schreiben

Formular ausfüllen und mitdiskutieren

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Datenschutz*:
Sicherheitsfrage*
           _    _    __   __     ___    
    ___   | || | ||  \ \\/ //   / _ \\  
   /   || | || | ||   \   //   | / \ || 
  | [] || | \\_/ ||   / . \\   | \_/ || 
   \__ ||  \____//   /_//\_\\   \___//  
    -|_||   `---`    `-`  --`   `---`   
     `-`                                
refresh

Kommentare (0)

KONTAKT

 

Amt Brück
Ernst-Thälmann-Str. 59
14822 Brück

 

Tel.: (033844) 620

Fax: (033844) 62119

E-Mail:

 

Sprechzeiten:

Dienstag   09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Donnerstag  09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr

Freitag  09:00-12:00 Uhr (nur Einwohner- und Meldewesen)

 

Durchwahl

Einwohner- und Meldewesen:

(033844) 62334 und 62338

E-Mail:

Link:

Einwohner- und Meldewesen

MAERKER & Waldbrandgefahrenstufe

Maerker - Amt Brück

 

 

 

Was bedeuten die Waldbrandgefahrenstufen?

Ratsinformationssystem
RIS-Logo 
Veranstaltungen
 
 
 
UNSERE GEMEINDEN

offizielles Logo Borkwalde

Logo Gemeinde Planebruch

Wappen Borkheide

Wappen Stadt Brück

Kirche Golzow

Kirche Linthe

Besucher: 510790