Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aktion Naturnahe Gärten

13. 09. 2022

Köstlichkeiten und Blütenpracht in Gärten des Naturparks Hoher Fläming – Insekten und Co. lieben heimische Pflanzen

 

Raben Die Naturparkverwaltung Hoher Fläming unterstützt im Jahr 2022 die Pflanzung von heimischen (Wild-)Pflanzen in Gärten. Das Land Brandenburg stellt dafür ausgewählte Stauden, Blumenzwiebeln und Sträucher im Wert von 8.000 Euro zur Verfügung. Engagierte Privatpersonen, aber auch Schulen, Vereine oder Gemeinden können ab sofort und bis zum 15. Oktober ihr Interesse bei der Naturparkverwaltung in Raben bekunden.

 

Im Naturpark Hoher Fläming bewirtschaften viele Menschen einen Haus- oder Kleingarten. In der teils strukturarmen Landschaft stellen naturnah gestaltete Gärten wichtige Lebensräume für zahlreiche Insekten, Vögel und andere Kleintiere dar. Insekten sind nicht nur Bestäuber von Obst- und Gemüsearten. Sie spielen in der Natur eine wichtige Rolle: sie verwerten Pflanzenreste, fördern gesunde Böden, wirken regulierend bei Massenvermehrungen und sind Nahrung für andere Tiere, wie zum Beispiel Vögel, Kleinsäuger und Reptilien. Insekten benötigen ein reichhaltiges und vielfältiges Angebot an heimischen Nahrungspflanzen, geeignete Eiablageplätze und Möglichkeiten zum Überwintern.

 

Die Naturparkverwaltung stellt interessierten Gartenbewirtschafterinnen und Gartenbewirtschaftern im Naturpark Hoher Fläming, die mit naturnahen Gärten dem Verlust der Artenvielfalt entgegenwirken möchten, insektenfreundliche Stauden, Blumenzwiebeln und Sträucher kostenlos zur Verfügung. Die Größe des Gartens spielt dabei keine Rolle. Ein naturnaher und insektenfreundlicher Garten kann auf der kleinsten Fläche entstehen.

 

Ein begleitendes Seminar wird die Gärtnerinnen und Gärtner fachlich über praxisnahe Möglichkeiten ökologischer Gartengestaltung informieren und vorbereiten. Die kostenlosen Seminare finden am 7. Oktober von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am 15. Oktober von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Naturparkzentrum in Raben statt. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Interessierte Gartenbewirtschafterinnen und Gartenbewirtschafter im Naturpark, die das Projekt unterstützen und heimische insektenfreundliche (Wild-)Stauden, Blumenzwiebeln und Sträucher in ihren Garten pflanzen möchten, können sich bis zum 15. Oktober 2022 bei der Naturparkverwaltung Hoher Fläming melden. Die Bewerbungsunterlagen sowie weitere Informationen stehen auf der Homepage des  Naturparks www.hoher-flaeming-naturpark.de. Es wird um ausschließlich schriftliche Bewerbungen gebeten, um insektenfreundliche Gartenpflanzen kostenlos zu erhalten.

 

Bild zur Meldung: Aktion Naturnahe Gärten

KONTAKT

 

Amt Brück
Ernst-Thälmann-Str. 59
14822 Brück

 

Tel.: (033844) 620

Fax: (033844) 62119

E-Mail:

 

Sprechzeiten:

Dienstag   09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Donnerstag  09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr

Freitag  09:00-12:00 Uhr (nur Bürgerservice)

 

Bitte tragen Sie eine Maske.

 

 

 

 

MAERKER & Waldbrandgefahrenstufe

Maerker - Amt Brück

 

 

 

Was bedeuten die Waldbrandgefahrenstufen?

Ratsinformationssystem
RIS-Logo Logo Amt
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

26. 11. 2022

 

26. 11. 2022 - 15:00 Uhr

 

26. 11. 2022 - 15:00 Uhr

 
 
 
UNSERE GEMEINDEN

offizielles Logo Borkwalde

Logo Gemeinde Planebruch

Wappen Borkheide

Wappen Stadt Brück

Kirche Golzow

Kirche Linthe

NACHBARKOMMUNEN

     Beelitz

   Treuenbrietzen
 Amt Niemegk    Bad Belzig
   

 

AMT BRÜCK IN BILDERN
Besucher: 463060