Startseite   |   Login   |   Impressum   |   Datenschutz
 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++   Frühlingssingen  +++     
     +++   Spielenachmittag  +++     
     +++   Kinobesuch in Bad Belzig  +++     
     +++   Konfirmation 2022  +++     
     +++   Spielenachmittag  +++     
     +++   Treffen der Seniorinnen und Senioren  +++     
     +++   Spielenachmittag  +++     
     +++   Bürgermeistersprechstunde Borkheide  +++     
     +++   Spielenachmittag  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Woher? Wohin? VBB-Verkehrserhebung startet am 22. Januar 2022

21. 01. 2022

Die regiobus informiert:

 

Kundenbefragung sorgt für gerechtere Einnahmeaufteilung


Vom 22. Januar 2022 bis zum 10. Dezember 2022 führen die Unternehmen des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) eine Verkehrserhebung in ihren Fahrzeugen durch. Dabei werden rund eine Million Fahrgäste im gesamten Verbundgebiet zu ihrer aktuellen Fahrt befragt. Die Datenerfassung erfolgt anonym und dient als Grundlage für die Aufteilung der Fahrgeldeinnahmen an die Verkehrsunternehmen durch den VBB.


Seit der letzten VBB-Verkehrserhebung im Jahr 2016 sind insbesondere im regiobus-Netz zahlreiche neue Angebote hinzugekommen. So starteten beispielsweise 2017 das powerbusNetz in der Region Werder (Havel), 2018 und 2021 die neuen PlusBus-Linien Beelitz-Zauche und Elbe-Fläming. Auch wurden 2020 das ÖPNV-Angebot im Amt Brück erweitert und die Burgen- und Kulturbuslinie ganzjährig in das Liniennetz aufgenommen. Daher bittet die regiobus Potsdam Mittelmark GmbH ihre Fahrgäste die Erhebung mit ihrer Teilnahme zu unterstützen, um diese Leistungssteigerung gerecht im Verbund würdigen zu können.

 

Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig und wird unter Einhaltung der CoronaSchutzmaßnahmen durchgeführt. Die Befragung dauert ca. 2 Minuten und erfolgt bei Fahrgästen jeden Alters, also auch bei Schülern. Sie werden hierbei zu ihrem Fahrausweis, Fahrtweg und -ziel im ÖPNV befragt. Adressdaten werden nicht erhoben. Die Befrager weisen sich aus, tragen selbstverständlich FFP2-Masken und erfüllen die für den ÖPNV geltende 3G-Regel (geimpft, genesen oder aktuell getestet). Sie sind keine Kontrolleure
sondern nur für die Befragung im Fahrzeug unterwegs. Die Zählung und Befragung erfolgt mit Smartphones bzw. Tablets. Dabei ist es notwendig den Fahrausweis oder das Handyticket zu zeigen, da der Befrager spezifische Informationen vom Fahrausweis abschreiben, beziehungsweise bei einer VBB-fahrCard auslesen, muss (so z.B. die genaue VBB-Tarifstufe, das verkaufende Verkehrsunternehmen, den Preis).


Die ermittelten Verkehrsdaten bilden die Grundlage zur Aufteilung der Fahrgeldeinnahmen zwischen den Verkehrsunternehmen. Da viele Fahrgäste auf ihren Wegen zur Arbeit oder in der Freizeit nicht nur mit einem Verkehrsmittel fahren, sondern unterwegs auch umsteigen, wechseln sie so unter Umständen auch das jeweilige Verkehrsunternehmen. Die aktuelle Verkehrserhebung dient dazu, die Einnahmen durch die Ticketverkäufe je nach Verkehrsleistung gerecht auf die Verkehrsunternehmen aufteilen zu können. 

 

Bild zur Meldung: Woher? Wohin? VBB-Verkehrserhebung startet am 22. Januar 2022

KONTAKT

 

Amt Brück
Ernst-Thälmann-Str. 59
14822 Brück

 

Tel.: (033844) 620

Fax: (033844) 62119

E-Mail:

 

Sprechzeiten:

Dienstag   09:00-12:00 Uhr und 13:00-18:00 Uhr

Donnerstag  09:00-12:00 Uhr und 13:00-16:00 Uhr

Freitag  09:00-12:00 Uhr (nur Bürgerservice)

 

 

 

 

MAERKER & Waldbrandgefahrenstufe

Maerker - Amt Brück

 

 

 

Was bedeuten die Waldbrandgefahrenstufen?

Ratsinformationssystem
RIS-Logo Logo Amt
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

20. 05. 2022 - 14:00 Uhr

 

23. 05. 2022 - 14:00 Uhr

 

23. 05. 2022 - 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

 
 
 
UNSERE GEMEINDEN

offizielles Logo Borkwalde

Logo Gemeinde Planebruch

Wappen Borkheide

Wappen Stadt Brück

Kirche Golzow

Kirche Linthe

NACHBARKOMMUNEN

     Beelitz

   Treuenbrietzen
 Amt Niemegk    Bad Belzig
   

 

AMT BRÜCK IN BILDERN
Besucher: 443898